Da kam doch heute ein Brief im Oldschool-Buchstaben-ausschneiden-und-zusammen-pappen-Style: tekka.de wird erpresst. Die Forderungen kann ich auf www.der-erpresser.de einsehen.

Nanu, dachte ich. Tekka.de wird erpresst? Wer bitte traut sich das? Aber es ist wahr: tekka.de wird erpresst. Ein solches Schreiben kam heute auf postalischen Weg zu mir.

Mit zitternden Händen studierte ich das Schreiben genau. Forderungen wurden auf der-erpresser.de gestellt. Ich geh auf die Seite und gab ordnungsgemäß den im Schreiben angegebenen Code ein. (Gut dass ich mir den gemerkt habe, denn das Schreiben hat sich 30 Sekunden nach Öffnung selbst zerstört, die halbe Wohnung ist abgefackelt…)

Wird tekka.de wirklich erpresst?

Natürlich nicht. Die Auflösung gab es nach dem erfolgreichen Einloggen (wie gesagt, Gott sei Dank habe ich mir den Code gemerkt, ein Lob auf das fotografische Gedächnis…)

Hintergrund ist ein Hinweis auf ein mir bisher unbekannten Shop für Design, Kult und Kurioses, erreichbar unter www.designdot.de. Danke für den Hinweis 🙂
Und über Superclix gibt es hier “Provisionen von bis zu 15% und mehr”. Nicht schlecht.

Gott sei Dank wird tekka.de nicht alleine erpresst, folgenden Blogs wurden ebenfalls Forderungen gestellt:

  • SOS SEO Blog vom Gerald
  • Biggis Blog von … haha… Biggi
  • Paul’s BlogTopf
  • der WhiteSide SEO Johannes

Sicher wurden noch andere Blogs erpresst, aber die befinden sich anscheinend nicht in meinem Feedreader. 😉

Und nun schaut mal auf den Shop.

PS: Andere schicken digitale Bilderrahmen und halten die Hintergründe noch weiter geheim, die Auflösung hätte ruhig auch später kommen können… und der Bilderrahmen auch 🙂