Michael Jackson tot? Falls ja, Twitter mal wieder vorn

Home » Stuff » Michael Jackson tot? Falls ja, Twitter mal wieder vorn

Ist Michael Jackson tot? Das hat jedenfalls noch niemand bestätigt. Sucht man jedoch in der Twitter-Suche nach Michael Jackson, könnte man meinen, er hat das Zeitliche gesegnet…

Twitter mal wieder ganz vorne?

Noch hat kein Medium offiziell den Tod von Popstar Michael Jackson bestätigt. Die Twitter-Suche spricht jedoch Bände:

Michael Jackson tot?

Michael Jackson tot?

Es ist auf alle Fälle der absolute Wahnsinn, wie Twitter gerade abgeht. Jede Minute gibt es zehntausende Posts zu Michael Jackson, wie auch bei Krasse News zu lesen ist. Ob es nun stimmt, sei dahin gestellt. Aber Fakt ist, wenn Michael Jackson wirklich tot ist, war Twitter mal wieder das schnellste Medium, welches diese Nachricht in der Welt gestreut hat. Noch heute werden wir mehr wissen. Eine ähnliche Aktion wie die Geschichte am Hudson River, die Twitter einen wahren Boom beschehrte?

2009-06-26T00:44:21+00:00 26. Juni 2009|Categories: Stuff|Tags: |8 Comments

About the Author:

Mein Name ist Markus und ich bin Inhaber von tekka online ideas. Ich unterstütze meine Kunden bei ihrer Online Marketing Strategie mit Fokus auf SEO, aber auch bei anderen Disziplinen mit dem Ziel, relevante Besucher auf ihre Webseiten zu generieren.

8 Comments

  1. […] was momentan bei Twitter los ist! Tekka berichtet von einem völlig überlasteten Twitter…zehntausende neue Posts pro Minute […]

  2. Michael Jackson - der King of Pop - ist tot 26. Juni 2009 at 03:16

    […] mehrere vertrauenswürdige Nachrichtenseiten, abertausende Twitter Nutzer und Blogs berichten, entspricht dies wohl der […]

  3. Christian Jäger 26. Juni 2009 at 05:10

    Woraus SEO wieder Kapital schlagen wollen ….

  4. Monique Schweitzer 26. Juni 2009 at 09:28

    :cry:Michael wir werden dich nie vergessen 😥 😥 😥

  5. Basti von Serien-Load 26. Juni 2009 at 13:40

    Jep… werden derzeit verdammt viele Postings ruasgehauen … und war es nicht “TCM” (oder so) die als erstes drüber berichteten?

  6. Stephan 29. Juni 2009 at 15:14

    “Noch hat kein Medium offiziell den Tod von Popstar Michael Jackson bestätigt.”
    1. Woher willst du das wissen? Kontrollierst du alle Medien gleichzeitig?
    2. Der Unterschied zwischen Twitter und offiziellen Nachrichtenagenturen ist eben die Seriösität. Bei Twitter schreibt dann irgendein Hansel “Michael Jackson ist tot”, obwohl er überhaupt nichts genaues weiß. Wenn er tatsächlich etwas wüßte, dann hat er es mit großer Wahrscheinlichkeit irgendwo aus den Medien aufgeschnappt, was wiederum deiner Aussage widersprechen würde.

  7. Markus Walter 29. Juni 2009 at 15:19

    Stephan, zu dem Zeitpunkt, als der Post entstand, wurde der Tod Jacksons eben noch nicht offiziell bestätigt. Woher ich das weiß? Weil eine solche Nachricht sonst sehr schnell verbreitet worden wäre.

    Die Information, die durch Twitter ging, kam aus einem Blog. Klar sind Blogs auch Medien, aber von offiziell kann hier nicht die Rede sein.

    Magst du mir jetzt noch weiter jedes Wort auf die Goldwaage legen?

  8. Stephan 29. Juni 2009 at 15:50

    Mir steht die getroffene Aussage einfach nur auf zu wackeligen Beinen. Woher hat denn der Blog die Information? usw. Wer jetzt der erste war, läßt sich doch gar nicht nachprüfen.

    Wichtiger ist doch vor allem die Zuverlässigkeit einer Nachricht, oder nicht? Was bringt mir eine Meldung auf Twitter, die kurze Zeit später im Internet rumgeistert, dessen Quelle ich aber nicht kenne? Zugegeben, die Richtigkeit einer Meldung ist auch bei offiziellen Agenturen nicht gewährleistet, aber die Vertrauensschwelle doch um einiges höher.

    “Magst du mir jetzt noch weiter jedes Wort auf die Goldwaage legen?”
    Ach komm

Comments are closed.