OnPage.org – von Verwunderung zur Begeisterung

Home » SEO » OnPage.org – von Verwunderung zur Begeisterung

Vor einigen Wochen war es soweit: Ich hatte die Ehre, das neue Tool OnPage.org zu testen. Also eingeloggt, Domain eingetragen und abgewartet. Und dann war ich erst mal sehr verwundert…

Verwunderung mit OnPage.org!

OnPage.org - Captain OnPage lässt grüßen

OnPage.org – Captain OnPage lässt grüßen

Ich hatte zum Testen extra eine Domain gewählt, von der ich wusste, dass sie Onpage doch ganz gut optimiert war. Oder ich glaubte es zu wissen. Also ich war mir schon sicher. Klar, kleinere Problemchen gibt es auf jeder Domain…

… aber was das neue Tool vom Team rund um Tandler.Doerje.Partner alles an die Oberfläche gespühlt hat, das hat mich komplett verwundert. Verwundert im positiven Sinn. Ich hätte es nie für möglich gehalten, welche Probleme es aktuell auf der Domain gibt, zum Beispiel hat ein extra gebautes System zur Verbesserung der internen Verlinkung seinen Dienst nicht mehr getan und lieferte Unmengen Fehlerseiten. Ist mir bis dahin nie aufgefallen. Man man man.

Begeisterung mit OnPage.org!

Nach und nach habe ich mich durch die Ergebnisse von OnPage.org gearbeitet und mir die Tipps von Captain OnPage zu Herzen genommen. Ich arbeite bei der 1&1 viel mit größeren Portalen, da interessieren die kleinen Pups-Fehler manchmal herzlich wenig. Und genau dem trägt OnPage.org Rechnung: Bereits auf der Startseite werden die größten Optimierungspotentiale aufgezeigt. Toll gemacht!

Im Einzelnen findet man die Fehler der Domain, oder bleiben wir beim Wort “Optimierungspotentiale”, übersichtlich in Gruppen einsortiert:

  • Server (Statuscodes, Redirects…)
  • Keywords (Platzierungen, Mehrfachrankings…)
  • Meta (Titel, Canonicals…)
  • Inhalt (Headlines, Texteinzigartigkeit!…)
  • Links (verwaiste Seiten <– eines meiner Lieblings-Reports…)
  • Bilder (Lokale Bilder, ALT-Attribute…)
  • Architektur (Klick-Pfade-Länge, blockierte Inhalte…)

Zusätzlich ist es möglich, Google Analytics & die GWT mit OnPage.org zu verknüpfen. Bessere Daten gibt es ja kaum. Zu meinen Lieblings-Reports gehören übrigens “Klick-Pfad-Länge” und “Verwaiste Seiten”. Denn bei der internen Verlinkung kann man schon schnell man den Überblick verlieren…

Mein kurzes Fazit

Ich habe das Tool in kürzester Zeit lieben gelernt. Gerade für Inhouse SEOs, die sich mit größeren Projekten beschäftigen, ist es wichtig, dass Probleme der Domains übersichtlich und vor Allem strukturiert aufgezeigt werden. Und genau das macht OnPage.org.

OnPage.org ist jetzt für alle Nutzer freigegeben. Den Preis vonn 99€ / Monat & Domain finde ich okay. Für jede weitere Domain werden 54€ fällig, es gibt auch ein Agentur-Upgrade. Meine Empfehlung, gerade wenn eure Domain nicht nur aus einem WordPress-Blog besteht: Ausprobieren!

2016-11-15T13:28:12+00:00 31. August 2012|Categories: SEO|1 Comment

About the Author:

Mein Name ist Markus und ich bin Inhaber von tekka online ideas. Ich unterstütze meine Kunden bei ihrer Online Marketing Strategie mit Fokus auf SEO, aber auch bei anderen Disziplinen mit dem Ziel, relevante Besucher auf ihre Webseiten zu generieren.

One Comment

  1. […] August, und den Teilnehmern an der Aktion Sascha, Andreas, Thorsten, Uwe, Michael, Marc, Martin, Markus, Torsten, Florian, und natürlich dem Gewinner Klaus von SocialMediaDialogue – viel […]

Comments are closed.