SEO Blog

Home » SEO Blog
SEO Blog 2016-11-11T21:52:53+00:00
1202, 2009

Google’s “Meinten Sie” jetzt mit 2 Suchergebnissen

Die Funktion ist bekannt: Wenn Google denkt, man sucht nach etwas Andrerem, als man im Suchschlitz eingetragen hatte, kam die Funktion “Meinten Sie” zum Einsatz. Dabei wurde ein mehr oder weniger relevantes Keyword dargestellt und verlinkt.

Nun ist es aber so, dass dazu gleich noch 2 Suchergebnisse kommen:

Wir bekommen also manchmal 2 Suchergebnisse zu Beginn geliefert von dem, was Google denkt, was wir suchen. Tut das Not?

2601, 2009

Google News Deutschland ohne Bilder

Schaut man sich die Seiten von Google News Deutschland an, vermisst man seit ein paar Tagen eines: Die Bilder neben den Story-Clustern. Und das ist 2x schade: Einerseits bekommt der Besucher zur Story noch ein Bild geliefert, andererseits ist es schade aus SEO-Sicht: Denn durch die eingeblendeten Bilder konnte man immer noch mal den einen oder anderen Besucher abgreifen. Denn die angezeigten Bilder sind, soweit ich das beobachten konnte, unabhängig von den News-Quellen aus dem Story-Cluster.

Jedenfalls gibt es bei Google News Deutschland im Augenblick keine Bilder:

Google News Deutschland (Frontpage)

Google News Deutschland (Frontpage)

Dazu im Vergleich die Frontpage von Google News USA:

Google News USA (Frontpage)

Google News USA (Frontpage)

Vielleicht ist es gerade nur ein Bug von Google, dass relevante Bilder gerade nicht zugeordnet werden können. Ich weiß es nicht. Auch im ABAKUS Forum ist das Phänomen schon aufgefallen, eine Diskussion gibt es bisher jedoch nicht.

Update:
Google hat sehr schnell auf meinen Post reagiert, schon heute (27.01.08) werden wieder Bilder eingeblended.

2501, 2009

WOTR Hörertreffen hat gerockt

Und die Überschrift sagt alles: Der gestrige Abend in der 089 Bar war echt cool… Und es war alles da, was Mann braucht: Poker, Girls und reichlich Alkohol. Möglich gemacht hat das Ganze mal wieder der Mediadonis und Everest Poker.

Ich fand es toll, wieder mal jede Menge bekannte Gesichter aus der Branche zu sehen und neue kennenzulernen. Und die Location hat ja sowieso gerockt…

Später werde ich ein wenig mehr schreiben, hab heute irgendwie noch keine Lust… 🙂 Hier könnt ihr noch ein wenig mehr lesen:

  • Dummlaut
  • Ice Blog (mit Bildern)
  • Affiliateboy (mit Bildern)

Alle anderen, die noch was geschrieben haben oder schreiben werden, einfach n Kommentar hinterlassen…

2101, 2009

Google’s SITE-Befehl und seine Verwendung

Google’s SITE-Befehl ist eigentlich jedem bekannt. Jedoch sind die Möglichkeiten seiner Verwendung sehr vielfältig und nicht jedem allgegenwärtig. Im Prinzip sind die folgenden Ausführungen Basics, die man sich jedoch ab und an wieder ins Gedächnis rufen sollte.

Denn mit dem SITE-Befehl ist es nicht nur möglich, die Anzahl der bei Google indexierten Seiten einer Domain herauszufinden, vielmehr kann man diesen Befehl zum erweiterten Prüfen von Domains oder auch zum Linkbuilding einsetzen. Folgend ein paar Ausführungen zu diesem Thema.

Der SITE-Befehl zum Checken von Webseiten

Mit der Eingabe von site:example.com lässt sich, wie oben erwähnt, auf einfache Art und Weise herausfinden, wie viele Seiten einer Domain sich im Index von Google befinden. Natürlich ist diese Information bei der Beurteilung des Zustands einer Domain extrem wichtig. Aber auch diese von Google angebotene Abfrage hat Fehler:

  1. Wie bei jeder Suchanfrage an Google werden nur die ersten 1.000 Ergebnisse aufgezeigt. Bei großen Seiten macht das also nicht viel Sinn.
  2. Gerade bei großen Seiten gibt Google bei dieser Abfrage in einigen Fällen weniger Seiten aus, als sich tatsächlich im Index befinden.

Mit einigen Tricks lassen sich auch die genannten Probleme lösen, sofern man denn eben Kenntnis von diesen hat:

  • Die Abfrage mit dem SITE-Befehl lässt sich nicht nur für komplette Domains ausführen, sondern auch für Subdomains oder Verzeichnisse einer Domain, also in etwa so:
    [site:example.com/folder1] + [site:example.com/folder2] + [site:example.com/folder3] + … usw.
    Je tiefer man also diese Abfrage startet, umso genauer werden die Ergebnisse.
  • Mit weiteren einschränkenden Operatoren lässt sich die Suche weiter verfeinern und die Ergebnisse werden ebenfalls genauer:
    [site:example.com inurl:keyword1] + [site:example.com inurl:keyword2] + … (für jedes Verzeichnis spezifische Keywords, wenn möglich)

Das klingt ja schon mal gut, aber mit dem SITE-Befehl kann man noch mehr über eine Webseite herausfinden.

  • Gibt es Probleme mit kanonischen URLs? Sollte die Domain eigentlich mit WWW dargestellt werden, könnte man folgende Abfrage starten:
    [site:example.com -inurl:www]
    Nun werden nur die Seiten der Domain ausgegeben, die entweder auf einer Subdomain liegen oder die ohne WWW von Google indexiert werden.
  • Um herauszufinden, welche Seiten einer Domain für Google relevant für beliebige Keywords sind, dient folgende Abfrage mit dem SITE-Befehl:
    [site:example.com keyword]
    Meiner Erfahrung nach spiegelt das Ranking hier auch die Relevanz wider.

Hint: Diese Abfragen lassen sich natürlich nicht nur für die Google Websuche verwenden, sondern auch für weitere Services von Google wie die Blogsuche, Google News oder die Bildersuche.

Den SITE-Befehl für Linkbuilding nutzen

Die Eingabe von [site:TLD] im Suchschlitz von Google schränkt die Ausgabe der Ergebnisse auf die gewünschte Top Level Domain ein. Damit lassen sich leicht Non-Profit-Webseiten oder Bildungseinrichtungen im Netz finden, von denen man einen schicken Backlink absahnen könnte. Folgende Suchabfragen bei Google sind vorstellbar:

keyword sponsors site:org
keyword sponsorship site:org
keyword sponsor charity site:gov
keyword “suggest url” site:edu
keyword “suggest site” site:edu
keyword “suggest website” site:edu

Okay, das Ganze ist jetzt für den englischen Raum relevant, relevante Seiten in Deutschland könnte man wie folgt finden:

keyword sponsoren site:org
keyword sponsor site:org
keyword “url einreichen” site:org
keyword “seite einreichen” site:org
keyword “webseite einreichen” site:org
keyword “webseite vorschlagen” site:org
keyword sponsoren site:edu
keyword sponsor site:edu
keyword “url einreichen” site:edu
keyword “seite einreichen” site:edu
keyword “webseite einreichen” site:edu
keyword “webseite vorschlagen” site:edu

Feine Sache wie ich finde. Zu allen Keywords wird man sicher keine relevanten .org- oder .edu-Domains finden, wo man einen Backlink unterbringen könnte, aber vielleicht klappt es trotzdem.

Der SITE-Befehl zum Reputationsmanagement

Wo wird was über meinen Namen oder mein Brand geschrieben? Auch diese Frage lässt sich leicht mit Hilfe des SITE-Befehls beantworten. Denn mit SITE: ist es nicht nur möglich, die Suchergebnisse auf eine Domain einzuschränken, man kann eine Domain genauso aus den Ergebnissen ausschließen:

[Name -site:example.com]
[Brand -site:example.com]

So lassen sich alle Erwähnungen eines Namens oder eines Brands außerhalb der vielleicht eigenen Domain aneigen.

Der SITE-Befehl zur Suche auf beliebigen Webseiten

Oft haben gerade große Portale das Problem, dass keine intelligente interne Suchtechnologie implementiert wurde. Im schlimmsten Fall existiert gar keine interne Suche. Oft ist es einfacher, bei der Suche nach bestimmten Themen auf einer bestimmten Webseite einfach die Google Suche in Verbindung mit dem SITE-Befehl zu nutzen. Und hierbei habe ich mich persönlich schon oft erwischt.

Ich denke das waren ein paar wirklich hilfreiche Tipps zum Umgang mit Google’s SITE-Befehl. Diesen Artikel habe ich mir allerdings nicht selbst ausgedacht, sondern einfach frei übersetzt. Ann Smarty hat auf http://www.shimonsandler.com/diesen Beitrag mit dem Titel “The Multiple Uses of Google Advanced SITE: Operator” verfasst.
Ich fand ihn allerdings so gelungen, dass ich ihn hier mal übernommen habe. Es ist zwar nichts wirklich Neues dabei, also alles Basics, aber hier gilt einfach mal wieder: Es ist alles manchmal so einfach…

212, 2008

Noch mehr SEO Bookmarklets

Ich habe noch ein paar mehr SEO Bookmarklets gefunden, die Teile sind echt geil. Schon vor ein paar Tagen habe ich über diese Bookmarklets berichtet, scheint ja gerade trendy zu sein. Und wieder war es Ann Smarty vom SEJ, die 15 coole SEO Bookmarklets zusammengestellt hat…

So kann man sich einfach mal die Alexa-Infos zu einer Domain anschauen oder mal eben einen Header Check durchführen… Auf der Seite vom SEJ gibt es noch 13 weitere coole SEO Bookmarklets.

Bei Search Engine People habe ich noch ein besonders abgefahrenes Bookmarklet entdeckt: Einfach mal paar Informationen über die aktuelle Seite anzeigen lassen: X-Browser SEO Tools. So sieht’s aus:

SEO Bookmarklets: X-Browser

SEO Bookmarklets: X-Browser

Okay, hier scheinen gerade für DE-Domains nicht alle Informationen verfügbar zu sein, vielleicht wird das ja noch nachgerüstet…

Weiter Bookmarklets gibt’s auch bei SEO.de.

1211, 2008

WordPress langsam? 10 Tipps zur Performance-Steigerung

WordPress ist ein beliebtes System für Blogger. Nach der Installation jedoch oft sehr langsam. Vladimir Prelovac hat 10 Tipps parat, um die Performance von WordPress zu steigern. Jeder, der meint, seine WordPress-Installation ist zu langsam, sollte hier mal reinschauen…

Die Optimierung von WordPress ist kein Thema, was zu vernachlässigen ist. Und hier ist nicht nur die Suchmaschinenoptimierung für WordPress gemeint. Auch gilt es, die Performance zu optimieren, und an der Stelle gibt es auch hier im Blog noch Nachholbedarf muss ich gestehen.

WordPress: 10 Tipps zur Performance-Steigerung

Wordpress - Performance optimieren

Wordpress - Performance optimieren

Speed up your WordPress heißt es bei Vladimir. Der Satz scheint Programm, denn Vladimir gibt 10 hilfreiche Tipps, um die Performance von WordPress zu optimieren. Unter dem Titel “10 Best Tips for WordPress Optimization” zeigt Vladimir Möglichkeiten, um den Speed von WordPress zu verbessern.

Hier gibt es nützliche Hinweise bzgl. der Optimierung der MySQL-Datenbank oder des Themes. Auch wird die Installation eines Cachings empfohlen. Das ist zwar nichts brandneues, aber trotzdem lesenswert. Denn ich denke, auch ihr hattet keine Ahnung, was man alles wie cachen kann…

Einfach mal reinlesen!

411, 2008

Browseranteil von Chrome?

Im GoogleWatchBlog wurde heute gefragt, die Browseranteile so sind, speziell im Hinblick auf Google Chrome. Ich hatte ja erwähnt, dass Google für Chrome viel Werbung macht.

Im GWB werden noch andere Quellen aufgezählt, wo Google die Werbetrommel rührt, um den Anteil von Chrome am Kuchen zu vergrößern. Der Browseranteil von Chrome liegt im GoogleWatchBlog bei mehr als 8%, und das ist nun wirklich nicht als Durchschnitt zu betrachten. Wie richtig festgestellt, liegt der hohe Anteil mit Sicherheit an der entsprechenden Zielgruppe dieses Blogs.

Browseranteile auf tekka.de

Doch wie sieht’s hier aus? Wie vermutet, ist der Anteil von Chrome nicht so hoch. Hier mal eine Gegenüberstellung, was Woopra und Google Analytics für die letzten 7 Tage ausspucken:

Browseranteile mit Woopra

Das Webanalyse-System Woopra meint, der Anteil am Browser Chrome beträgt für die letzten 7 Tage 4,59%. Hier mal ein nettes Tortendiagramm:

Browseranteile mit Woopra

Browseranteile mit Woopra

Hier noch schnell die anderen Browser:

  1. Firefox 3
  2. IE 7
  3. Firefox 2
  4. IE 6
  5. Chrome
  6. Safari 3
  7. Opera 9
  8. IE 5
  9. Mozilla
  10. Firefox 1

Browseranteile mit Google Analytics

Auch hier mal ein Kuchendiagramm der Auswertung der Browseranteile mit Analytics:

Browseranteile Google Analytics

Browseranteile Google Analytics

Google Analytics sagt, der Anteil von Chrome liegt bei 3,42%. Also knapp ein Prozent weniger als die Aussage von Woopra. Aber bei den geringen Besucherzahlen in meinem Blog 😉 ist das nicht verwunderlich. Aber jetzt kommt noch was Lustiges:

Yahoo! Slurp ein Browser?

Yahoo! Slurp ein Browser?

Google Analytics hält den Bot von Yahoo (Slurp) als Browser. Nicht schlecht. Google ist die Kennung eines Bots einer anderen Suchmaschine also fremd.

Auf der anderen Seite: Sollte Yahoo! Slurp nur 3x innerhalb von 7 Tagen auf meinem Blog gewesen sein? Wäre ja ein bisschen armseelig. Vielleicht hat es auch ganz andere Gründe, dass unter den Browsern Yahoo! Slurp auftaucht. Ich kenne sie nicht, wer mehr weiß, bitte einen Kommentar hinterlassen… 🙂

2410, 2008

Das Abakus-Forum rockt

Ich habe heute nach langer Zeit mal wieder ins Abakus-Forum geschaut. Und ich muss gestehen: Es rockt immer mehr!

Mein allererster Blick ging ins Forum “Ich hab’ da mal ‘ne Frage”. Und er allererste Thread hier trug den neugierig machenden Titel “Google.com”. Ohje, was mag sich denn hinter diesem großen Titel verbergen? Ich musste reinschauen…

Und nun kam es ganz dicke: Hier schreibt ein “googlepunish”, und er hat folgende Frage:

Hallo

wie kann ich bei google.de und google.com meine web-seite einstellen, damit meine web seite bei suchergebnisse auf der ersten Seite angezeigt wird.

Danke
googlepunish

Man man man. Hut ab kann ich nur sagen. Ein paar anständige Antworten auf diese Frage gab es auch, nachzulesen hier.